logo mit rand.png

Über mich

Meine Motivation

 

Ich habe einen Weg gefunden, mich in meinem Leben wohlzufühlen. Und zwar mit einem Umstand, den ich nicht verändern kann - einer chronischen Erkrankung.

Wir haben es selbst in der Hand, wie wir mit dem Unabänderlichen in unserem Leben umgehen.

Kämpfen wir dagegen an? Oder bemühen wir uns, es zu integrieren? 

Wir müssen nicht vor belastenden Gedanken und Gefühlen fliehen. Es ist viel hilfreicher, darauf zu blicken und damit zu arbeiten.

Möchtest auch du in diesen Punkt die Verantwortung für dich übernehmen?

Gerne unterstütze ich dich persönlich dabei. Dein Coaching findet in einem wertschätzenden und vertrauensvollen Rahmen statt.

Deine Situation

 

Du übergehst dich im Alltag häufig selbst?

 

Du merkst, wie mit zunehmendem Stress auch deine Schmerzen stärker werden?

 

Du kennst Gefühle von Scham? Und fühlst dich dadurch im Privaten oder Beruflichen beeinträchtigt?

Du möchtest endlich besser für dich sorgen?

 

Dann lass uns gemeinsam herausfinden, ob du an der Stelle stehst, an der ich dich am besten unterstützen und dir weiterhelfen kann. Im Selbstbeschenkt Coaching bin ich bei dir, wenn du in dich hörst, in die konkrete Veränderung gehst und dein Leben zu deinem Guten ausrichtest.

458EF75B-BDE8-40E8-ABB4-06BE0736ADB3.jpe

Was andere über mich sagen:

"Für mich war es tatsächlich das erste Mal, ein Telefon-Coaching zu erleben. Und ich bin seitdem hellauf begeistert!

 

Für mich als hochsensible Person war es total schön, mich auf einen Sinneskanal zu fokussieren – weniger Stimuli von links und rechts und stattdessen wohltuende Ruhe.

 

Gracia’s besonnene und aufmerksame Art hat das Coaching für mich zu einer Oase innerhalb meiner turbulenten Arbeitswochen gemacht!"

— Hanna, 32

Über mich

Meine Geschichte

 

Als ich zwölf war, begann die Herausforderung. Eine schwere Rückenerkrankung wurde festgestellt. Plötzlich musste ich damit leben, dass ich „anders“ war als meine Freunde und Bekannten. Ich bekam schnell Schmerzen, war weniger belastbar. Und versuchte, es vor ihnen zu verbergen.

 

Lange kämpfte ich gegen die Tatsache der Erkrankung an, wollte sie verdrängen. Erfolglos. Das Leben verlangte nach Lösungen.

 

Vor sieben Jahren machte ich dann eine entscheidende Entdeckung: Dass mein Wohlbefinden, selbst das körperliche, stark mit dem zusammenhängt, was ich denke. Ich begann mit meinen Gedanken und Gefühlen zu arbeiten… 

Aktuelle Blog-Artikel: